www.marita-offermanns.de

Diplom-Oecotrophologin

Vollwertig-vegetarische Rezepte
Vollwertig-vegetarische Rezepte
Vollwertig-vegetarische Rezepte
Vollwertig-vegetarische Rezepte
Vollwertig-vegetarische Rezepte
Vollwertig-vegetarische Rezepte

Selbsthilfe bei Arthrose


In Deutschland leiden rund acht Millionen Menschen an Arthrose. Der diagnostizierte Gelenkverschleiß ist häufig von Schmerzen begleitet. In der neuen humboldt-Reihe "Ich helfe mir selbst" zeigt Dr. Andrea Flemmer Wege auf, wie Patienten bei einer Arthrose durch bewährte Selbsthilfemaßnahmen die Schmerzen lindern und sogar beseitigen können. Eine Arthrose ist nicht heilbar, aber es gibt viele Möglichkeiten der Behandlung, um die Beschwerden zu lindern, die erkrankten Gelenke zu entlasten und den Verschleiß zu bremsen. Die Autorin zeigt in ihrem Ratgeber Bewährtes aus Schul- und Alternativmedizin. Sie informiert verständlich über die Krankheit an sich, über hilfreiche pflanzliche Arzneimittel und Verfahren aus der Naturheilkunde, über eine gesunde Ernährung und eine regelmäßige Bewegung. Viele alltagstaugliche Tipps und bewährte Selbsthilfemaßnahmen sorgen für weniger Schmerzen und mehr Lebensqualität.

 

Dr. Andrea Flemmer macht Betroffenen Mut zur Selbsthilfe: "Es gibt viele Möglichkeiten, etwas zu tun. Die Arthrose-Arten, aber auch die Menschen sind sehr verschieden, daher wirkt nicht jede Methode bei jedem. Das heißt, Sie müssen wahrscheinlich ein paar Methoden und auch Kombinationen testen, um zu sehen, was bei Ihnen funktioniert. Geben Sie nicht auf, wenn es nicht sofort klappt. Probieren Sie es einfach weiter."

 

Dr. Andrea Flemmer
"Ich helfe mir selbst - Arthrose"
humboldt, Hannover
ISBN 978-3-86910-329-7; 19,99 €

 

 

Cover: www.humboldt.de

 

 

Diagnose Diabetes

 

Immer mehr Menschen leiden an der Stoffwechselkrankheit Diabetes mellitus Typ 2. Die Autorin Dr. Andrea Flemmer gibt in ihrem neuen Ratgeber Informationen rund um Diabetes. Wie entsteht die Krankheit, welche Formen gibt es und wie sieht eine individuelle Selbsthilfe aus, um mögliche Folgeerkrankungen zu vermeiden? Auf diese Fragen findet der betroffene Leser Antworten und viele Tipps und Anregungen zur Selbsthilfe, sowie Bewährtes aus Schul- und Alternativmedizin. Maßnahmen der Selbsthilfe können das Leben mit Diabetes leichter machen. Die Autorin klärt über Süßungsmittel auf, gibt Tipps wie Zucker sinnvoll reduziert wird und wie eine ausgewogene Ernährung aussieht, damit der Blutzucker gesenkt sowie Übergewicht abgebaut werden kann. Regelmäßige Bewegung schützt ebenfalls vor Übergewicht, stärkt die Muskeln und aktiviert den Stoffwechsel. Neben Ernährung und Bewegung können einige Heilpflanzen bzw. Präparate den Verlauf der Krankheit positiv beeinflussen. Hilfreiche Adressen und Buchtipps dürfen in diesem kompakten Ratgeber nicht fehlen.

 

Dr. Andrea Flemmer

"Ich helfe mir selbst - Diabetes"
humboldt, Hannover
ISBN 978-3-86910-694-6; 19,99 €

 

Cover: www.humboldt.de

 

Jackfruit - lecker, vielseitig und gesund!


Der neue Ratgeber „Jackfruit“ enthält umfangreiche Informationen über Anbau, die vielfältige Nutzung der tropischen Frucht und zeigt nicht nur ihre gesundheitlichen Vorteile auf. Als größte Baumfrucht der Welt kann die Jackfrucht lecker und vielseitig zubereitet werden. Sie überzeugt weltweit als köstliche Alternative zu Fleisch! Das Fruchtfleisch der noch unreif geernteten exotischen Frucht, hat eine feste, fasrige, fleischartige Konsistenz. Es ist kalorienarm, gut verträglich und ideal für alle, die zu Nahrungsunverträglichkeiten neigen. Ein hoher Ballaststoffgehalt sorgt für eine rasche Sättigung. Die unreife Jackfrucht hat einen neutralen und milden Geschmack und lässt sich in vielen herzhaften Gerichten verarbeiten. Der Autor und vegane Koch Thomas Glässing überzeugt den ambitionierten Hobbykoch sowie den Einsteiger mit trendigen, leckeren Rezepten - darunter Snacks, Suppen, Salate, Pasta und Braten. Einige Desserts aus der süßen und reifen Frucht ergänzen die Rezeptsammlung. Weitere Kapitel des Ratgebers sind Grundrezepte & Beilagen, ein Glossar mit Erklärungen zu wichtigen Zutaten, viele Tipps vom versierten Küchenchef und Bezugsquellen der Produkte, die Asia- und Bioläden im deutschsprachigen Raum im Sortiment haben.

 

Thomas Glässing
„Jackfruit“
Hans-Nietsch-Verlag, Roßdorf
18,90 €; ISBN 978-3-86264-708-8
Cover: www.nietsch.de

 

 

Folgende Rezepte stammen aus dem Buch „Jackfruit“ -  mit freundlicher Genehmigung des Nietsch-Verlages!

 


Jackfruit-Kürbis-Paprika-Ragout


Zubereitungszeit: etwa 1 Stunde | Für 4 Personen

 

Zutaten:

3 Dosen Jackfrucht (junge Jackfruit in Salzlake; Abtropfgewicht: 675 g
1 TL Rapsöl zum Anbraten
300 ml Gemüsebrühe
4 rote Paprikaschoten
1 kg Butternut- oder Muskatkürbis
2 Knoblauchzehen
2 Scheiben Ingwer (je 1 cm dick)
2 Messerspitzen Paprikapulver edelsüß
2 Messerspitzen geräuchertes Paprikapulver (oder Rauchsalz)
1 EL frisch gehackte Korianderblätter
2 Prisen getrocknetes Bohnenkraut
4 TL kalte Margarine
mildes Chilisalz zum Abschmecken
1 Handvoll Kresse zum Anrichten

Tipp: Reis schmeckt perfekt zu diesem Ragout.

 

Zubereitung:

1. Die Jackfruchtstücke aus den Dosen durch ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser gut abwaschen, abtropfen lassen und zum Trocknen auf ein Stück Küchenpapier legen. Das Öl mit einem Pinsel in einer Pfanne verteilen und die Fruchtstücke darin bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten langsam anbraten. Die Gemüsebrühe dazugießen und das Fruchtfleisch zugedeckt 30 Minuten ziehen lassen.

2. In der Zwischenzeit die Paprikaschoten waschen, vierteln, den Stielansatz und die weißen Innenhäute mit den Kernen entfernen, die Schotenviertel mit einem Sparschäler schälen und in etwa 2 Zentimeter große Würfel schneiden. Den Kürbis halbieren, schälen, mit einem Löffel die Kerne entfernen und das Kürbisfleisch ebenfalls in etwa 2 Zentimeter große Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Kürbis, Paprika, Knoblauch und Ingwer zur Jackfrucht geben und das Ganze weitere 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

3. Das Gemüse in ein Sieb abgießen, die Flüssigkeit dabei auffangen. Ein Drittel des Gemüses mit den Ingwerscheiben, etwa 150 Millilitern der auf gefangenen Flüssigkeit, beiden Paprikapulvern, Koriandergrün und Bohnenkraut im Mixer oder mit dem Pürierstab zu einer sämigen Sauce pürieren. Je nach gewünschter Konsistenz noch etwas Sud hinzufügen. Die Pflanzenmargarine untermixen und die Sauce mit Chilisalz abschmecken.

4. Die Sauce und das Gemüse in die Pfanne zurückgeben, alles gut vermengen und das Ragout nochmals abschmecken.

5. Servieren
Das Kürbis-Paprika-Ragout mit Kresse bestreut anrichten.

 

Foto: www.nietsch.de

 

 

 

Züricher Geschnetzeltes mit Jackfrucht


Zubereitungszeit: etwa 45 Minuten | Für 4 Personen

 

Zutaten:

1 kleine Zwiebel
300 g Champignons
3 Dosen Jackfrucht (junge Jackfruit in Salzlake; Abtropfgewicht: 675 g)
1 – 1½ EL Rapsöl
100 ml Weißwein
1 Lorbeerblatt
500 ml Gemüsebrühe
2 EL Speisestärke (in 4 EL kaltem Wasser angerührt)
100 ml vegane Sahne
Saft von ½ Zitrone
1 – 2 TL Agavendicksaft
1 EL frische Kräuter (z. B. Oregano oder Majoran; oder 1 TL getrocknete)
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer zum Abschmecken

ein paar Blättchen glatte Petersilie zum Anrichten

Tipp: Zu diesem Geschnetzelten passen Spätzle perfekt.

 

Zubereitung:

1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.

2. Die Jackfruchtstücke aus den Dosen durch ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser gut abwaschen, abtropfen lassen, zum Trocknen auf ein Stück Küchenpapier legen und dann in dickere Streifen schneiden. Diese in einer Pfanne in Öl 4 bis 6 Minuten kräftig anbraten. Zwiebelwürfel und Champignonscheiben dazugeben und 5 bis 6 Minuten mitbraten. Das Ganze mit Weißwein ablöschen und das Lorbeerblatt hineingeben. Etwa 10 Minuten köcheln lassen.

3. Die Gemüsebrühe in einen Topf geben. Die angerührte Stärke in die köchelnde Gemüsebrühe einrühren, die Kräuter dazugeben und die Brühe 5 bis 8 Minuten ziehen lassen. Die Brühe in die Pfanne zu den Jackfruchtstreifen geben und die Sauce mit Sahne und Zitronensaft verfeinern. Das Lorbeerblatt aus der Sauce herausnehmen, den Agavendicksaft und die Kräuter dazugeben und das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Servieren
Das Geschnetzelte mit einem Blättchen Petersilie garniert auf den Tisch bringen.

Foto: www.nietsch.de

Heilmittel Wald!

 

Im Wald gibt es frische Luft, Ruhe sowie eine reiche Pflanzen- und Tierwelt. Wir erleben die Lebendigkeit der Natur und bewusst den Wechsel der Jahreszeiten. Die Sinnesorgane werden dort geschärft, Alltagsfrust und Stress gehen rasch verloren. Ein Waldbesuch ist heilsam für Körper, Geist und Seele! Zu dieser Erkenntnis kommt die Apothekerin, Heilpraktikerin und Autorin Marianne Porsche-Rohrer. In ihrem achten lyrischen Ratgeber "Doktor Wald hilft Jung und Alt" erläutert sie die heilkräftigen Facetten des Waldes. Mit vielen humorvollen lyrischen Versen bringt sie den Leser zum Schmunzeln und Nachdenken. 

 

Marianne Porsche-Rohrer

"Doktor Wald hilft Jung und Alt"

ISBN 978-3-00-057528-0

9,95 Euro

 

Alle Ratgeber, Leseproben und Bestellung unter:

www.porsche-rohrer.de

 

Was hilft gegen Viren?


Viren verursachen eine Reihe von Erkrankungen wie Atemwegsinfekte oder Grippe, aber auch Herpes, Warzen, Magen-Darm-Erkrankungen, Gürtelrose und Windpocken oder Pfeiffersches Drüsenfieber. Die Biologin Dr. Andrea Flemmer erklärt in ihrem übersichtlichen Ratgeber, was Viren überhaupt sind, welche Typen es gibt, welche Krankheiten sie verursachen, welche erste Gegenmaßnahmen helfen und warum Antibiotika bei ihrer Bekämpfung nichts bewirken können. Die erfahrene Sachbuchautorin präsentiert dem Leser wirkungsvolle Heilkräuter, heilsame Pilze und Gewürze, die sanft und nahezu nebenwirkungsfrei bei Viruserkrankungen helfen. Diese pflanzlichen Arzneimittel können auch vorbeugend eingenommen werden, denn sie stärken das Immunsystem. Besonders Kinder profitieren von dieser natürlichen Behandlungsweise. Ein Kapitel widmet sich dem kolloidalen Silber - mit Hinweisen zur Herstellung und Therapie.
Ein umfangreiches Heilpflanzen-ABC zeigt auf, welche Pflanzen in der Phytotherapie genutzt werden und wie sie sich zur Behandlung viraler Erkrankungen einsetzen lassen. Zahlreiche Rezepte, erprobte Dosierungshinweise und ein praktisches Register machen das Buch zu einem wertvollen Ratgeber.


Dr. Andrea Flemmer
„Viruserkrankungen natürlich behandeln“
VAK Verlags GmbH, Kirchzarten
ISBN 978-3-86731-187-8; 16,90 €

www.vakverlag.de

 

 Cover: VAK-Verlag

 

Suche